Geschichte des Sportverein St. Radegund

Der Sportverein St. Radegund wurde 1951 auf Initiative des Postamtsleiters Hans Seidler gegründet. An der Gründungsversammlung nahmen 22 Interessenten teil. Schuldirektor Rudolf Glantschnigg wurde zum ersten Obmann gewählt.

Der SVR ist Mitglied im Dachverband ASVÖ. Derzeit werden die Sektionen Fußball, Gymnastik, Leichtathletik, Mountainbike, Schilauf, Tennis und Volleyball geführt.

Der Sportverein St. Radegund ist stolz, rund 1000 Mitglieder betreuen zu dürfen.

Die wichtigsten Aktivitäten in der nun 70jährigen Vereinsgeschichte waren:

1951 Gründung des Sportvereins mit Tischtennis-, Fußball-, Schisektion
1954 Reinfried Haubenhofer zum Obmann gewählt (bis 2003)
1954 - 1960 Motorsport Sektion
1954 - 1988 Schach Sektion (Teilnahme an steirischen Meisterschaften)
1955 Gründung der Tennis Sektion
1955 Gründung der Leichtathletik Sektion
1956 Schi Sektion beim Österreichischen Schiverband ÖSV gemeldet
1961 Gründung der Stocksport Sektion
1964 Errichtung Schilift Scherbauerwiese nahe dem Ortszentrum
1965 Erster Kinder Schikurs auf der Scherbauerwiese
1966 Aufstieg in die Steirische Schach-Landesliga
1966 - 1989 Kegel Sektion
1969 Gründung der Gymnastik Sektion
1972 Zwei neu errichtete Tennisplätze werden von der Tennissektion betreut
1984 Reinfried-Haubenhofer-Sportanlage eröffnet
1984 Erste Teilnahme an der Steirischen Fußballmeisterschaft
1989 Errichtung des Sporthauses bei der
Reinfried-Haubenhofer-Sportanlage
1991 Teilnahme am Schibezirks-Cup Graz und Umgebung
1994 Gründung der Volleyball Sektion
1995 Anschaffung des ersten Jugendbus
1999 Markus Glettler - Österreichischer Snowboard Jugendmeister
1999 Erstaustragung des Beach-Volleyball –Schöcklcup
auf Initiative der Volleyball Sektion
1999 Flutlichtanlage beim Schilift Scherbauerwiese errichtet
2000 Neue Schiliftanlage bei der Scherbauerwiese errichtet
2001 Beschneiungsanlage bei der Scherbauerwiese errichtet
2003 Erste Teilnahme an der Steirischen Volleyball Meisterschaft
Alfred Maiäder übernimmt den Obmann Posten von Reinfried Haubenhofer.
Reinfried Haubenhofer wird nach 49 Jahren als Obmann zum Ehrenobmann des SVR gewählt. 
2005 Der SVR wird als 3.Landessieger für die Nachwuchsarbeit ausgezeichnet
2011

Conny Hütter erreicht bei der FIS Junioren Weltmeisterschaft
den 3.Platz in Abfahrt und Super-G,  sowie Weltcupdebut

2011

Volleyball-Herren in der 1. Landesliga

2012

Die Sektion Schi ist nach 20 Jahren erstmals Bezirksmeister
im Schibezirk X Graz und Graz-Umgebung

2013 Der Sportverein St. Radegund wird zum steirischen Sportverein des Jahres ausgezeichnet.
2015 Bei der 64. Jahreshauptversammlung wird Josef Maier zum neuen Obmann gewählt. 
Er folgt damit Alfred Mailänder der diese Funktion 12 Jahre begleitete.  
Bericht zur 64. Jahreshauptversammlung am 24.04.2015
2016

Die Ski Sektion gewinnt zum zweiten Mal die Verreinswertung des Ski Bezirk X - Graz & Graz Umgebung.

Conny Hütter gewinnt die Abfahrt in Lenzerheide. Der SVR gratuliert zum ersten Weltcupsieg.

Ehrenobmann und Gründungsmitglied Reinfried Haubenhofer verstirbt am 7.Juni 2016 im Alter von 99 Jahren.

 2017

Erste Austragung des Reinfried Haubenhofer Gedenkturniers. 
Maya Walcher siegt in ihrer Altersklasse beim Grazer Junior Marathon.
Neue Ski Anzüge für unsere Ski Sektion, nach vielen Jahren Schwarz/Gelb wird es Orange/Blau

 2018

Conny Hütter startet bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang. 8. Platz Super G / 13.Platz AbfahrtNach 15 Jahren als Sektionsleiter für Stocksport übergibt Günther Blematl an Reinhold Leitner.
Die Volleyball Sektion veranstaltet den 20. Schöcklcup mit 7 Stationen im Schöcklland.

2019 

Einstieg einer zweiten Damenmannschaft in den Volleyball Meisterschaftsbetrieb.

2020

Die Corona Pandemie legt einen großen Teil des Sportbetriebs lahm. Fußball und Volleyball Meisterschaft werden abgebrochen, Skikurs abgesagt. 

2021 Obmann Josef Maier verstirbt am 4.April im 2021 im 72. Lebensjahr