Geschichte der Sektion Fußball

Der Sportverein wurde am 25. Juni 1951 unter der Bezeichnung ATUS St. Radegund und den Sektionen Fußball, Leichtathletik, Tischtennis, Tennis, Schwimmen und Wintersport gegründet.

Unter den Gründungsmitgliedern waren u.a. der erste Obmann Oberlehrer Glantschnigg, Reinfried Haubenhofer, Rudolf Hanselka, Greta Harmtodt, Franz Bauer, Hans Bauer, Helli Haubenhofer, Hans Seidler, Bruno Bresan, Erich Unger und Erich Ableitner

Von 1951 bis 1983 wurde in St. Radegund Hobbyfußball gespielt. Es wurden Spiele gegen Mannschaften aus dem Ausland sowie gegen Nachbarvereine durchgeführt. Weiters wurden Turniere ausgetragen.

Im Jahre 1984, nach dem Bau der neuen Sportanlage bei der Volkschule, meldete sich St. Radegund erstmalig beim steirischen Fußballverband für den Meisterschaftsbetrieb an.

Am 11.09.1984 begann man mit dem ersten Meisterschaftsspiel in der neu eröffneten ‚Sportanlage Reinfried Haubenhofer‘ und dem Spiel RAIKA St. Radegund gegen FC Graz mit einem 1:0 Sieg in die Meisterschaft der 2. Klasse Graz-Nord.

Im Jahre 1987/88 wurde von der Kampfmannschaft der erste Meistertitel in der 2. Klasse Graz-Nord geholt. Dies blieb bis jetzt unser einziger Titelgewinn einer Kampfmannschaft.

 

Auch Im Jugendbereich konnten bis jetzt fünf Meisterschaftstitel im Gebiet Graz errungen werden.

Auch in der Österreichischen Bundesliga konnte sich ein St. Radegunder Spieler einen Namen machen. Wolfgang Hopfer spielte bei Sturm Graz, Austria Wien und Mattersburg in der höchsten Spielklasse. Er wurde auch in das Österreichische Unter 21 Nationalteam einberufen.

St. Radegund zählt mit ca. 1000 Sportvereinsmitgliedern steiermarkweit zu einem der größten Vereine. Dies ist vor allen unserem Ehrenobmann Reinfried Haubenhofer zu verdanken der als Volksschuldirektor die Kinder für den Sport begeistern konnte und dabei auch viele Kinder und Jugendliche für unseren Verein begeistern konnte. Für unsere Fußballsektion und den gesamten Sportverein war das sehr wichtig.

Ein großes Dankeschön all jenen, die diesen Sportverein und die Sektion Fußball, wie wir sie heute kennen, in unzähligen Stunden ihrer Freizeit aufgebaut haben und somit allen sportbegeisterten Bewohnern in St. Radegund und Umgebung dieses Sportangebot ermöglicht haben!